Weiß in Weiß

oder was aus Resten entstehen kann

12. 2. ...für Ausstellungsobjekte hatte ich Schilder geschrieben, geklebt, geschnitten.  Die kleinen Reste landeten im Abfall ... Am nächsten Morgen bin ich zum Papierkorb, habe die "Abschnitte" wieder herausgefischt. Schade um das Material ... Mit Cutter und Lineal habe ich Schablonen geschnitten, zu einem Quadrat gelegt so dass es genau in eine kleine  Schachtel passt. Ein Puzzle in einer  Schachtel.  Ist doch schon mal ein Anfang?!  Stoffe, vor langer Zeit für etwas Anderes geschnitten, übrig geblieben, liegen auch schon parat. Es kann also losgehen mit etwas Neuem.

Ein kleines Format habe ich mir vorgenommen  25 x 25 cm. Eines davon ist bereits  von Hand zusammengenäht. Nach der Methode des englischen „Paperpiecing“. Nur ohne Papier, sondern mit Hilfe von  um die Kartonschablonen gefalteten Stoffe … Wie viele es letztendlich werden  und wie es insgesamt aussehen soll, habe ich noch nicht bedacht … alles ist noch offen. Außer, dass die Grundfarbe „Weiß“ sein soll, also keine Farbe … oder doch ...  Weiß sowie  Schwarz, so habe ich mal gelernt, sind die Summe aller Farben….

2.3. ...9 Blocks  à 35 x 35 sind fertig genäht. Jeder  sieht  etwas andes aus.  Jetzt sollte die Entscheidung fallen, wie ich weiter vorgehen möchte. So viele Möglicheiten.... entweder kleine farbige Quadrate zwischensetzen, mit hellgrauem Faden Texte aufsticken, mit bunten Fäden Linien, Kreise oder Figuren auf-nähen- sticken. Plastisch und strukturell die Flächen füllen.....Nein, ich werde mich nicht entscheiden.  Draußen ist es immer noch weiß in weiß.... ich werde mal weitere Rechtecke kreieren, jetzt nicht mehr , wie bisher, Puzzle in der Schachtel, ( siehe 12.2.) sondern frei, wie`s kommt ... und ein bischen schräg ... Vielleicht auch mit den ecogefärbten Stoffen von 2014 ... die sollten ja auch mal zu Worte oder besser, ins Bild kommen.  Vielleicht auch ein paar strukturell gestaltete und ein paar kleine bunte ... Mal sehen...


5.3. ...nun habe ich ein bischen rumgekritzelt, probiert wie ich die 9 Quadrate füllen, zieren... könnte und den Gedanken des Spaziergangs im restlichen Schnee aufgenommen. Auf den kreuz und quer zusammengesetzten Untergrund in Weiß habe ich die Linien des Baumes, eines Baumes, markiert und mit Nadel und Faden  zu "malen" losgelegt. Ob das wohl was wird?....

20.3 ...Die weißen Puzzleschnipsel, 9 Quadrate, sind Stück für Stück von Hand mit graublauem Faden zusammengenäht. Ans Fenster gehängt sieht man die schlampig geschnittenen Rechtecke. Aber gerade das hat doch was. Oder?